Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sprich leise, wenn Du Liebe sagst

Wiederkehrende Veranstaltung alle ansehen

26. November 2020 . 19:30 21:30

„Sprich leise, wenn Du Liebe sagst“(Ein musikalischer Abend inklusive Briefwechseln zwischen Lotte Lenya und Kurt Weill)mit Ulrike Purschke und Kalle Kubik – Am Klavier: Hubertus Toelle
„Sie hat mich geheiratet, weil sie gern das Gruseln lernen wollte, und sie behauptet, dieser Wunsch sei ihr in ausreichendem Maße in Erfüllung gegangen. Meine Frau heißt Lotte Lenya.“ Kurt Weill, der Lotte Lenya gleich zweimal heiratete, ist der große Komponist zwischen Brecht und Broadway, Lotte Lenya die Frau, für die er seine Lieder schreibt und die ihnen Gesicht und Stimme verleiht. Lotte Lenya, 1898 in einfachen Verhältnissen in Wien geboren, und Kurt Weill, 1900 in Dessau als Sohn eines jüdischen Kantors zur Welt gekommen, begegneten sich 1924 und verliebten sich sofort ineinander. Es war der Beginn einer turbulenten Beziehung: Besessenheit, tiefe Freundschaft, Trennung, Heirat, Scheidung, Neuanfänge. In dieser wilden Beziehung riss das Band zwischen Lotte Lenya und Kurt Weill nie ab. Sie war für ihn Lebenselixier und die Stimme seiner Kompositionen. Er war für sie Inspiration, vielleicht auch ein Stück der liebende Vater, den sie nie hatte. 1935 floh das Paar vor den Nazis in die USA. Der persönliche Neuanfang war auch ein künstlerischer. In den folgenden Jahren prägte Kurt Weill in New York das Broadway-Musical entscheidend mit. Es entstanden Glanzstücke wie „Knickerbocker Holiday“, „Street Scene“ und „Lost in the Stars“. Mit „Mackie Messer“, der „Dreigroschenoper“, „Seeräuber Jenny“ und „Speak low“ hat Weill unvergessene Klassiker geschaffen.

€9 – €23
Koblenzer Str. 78
Bonn, 53177 Deutschland
0228 / 36 28 39
www.kleinestheater.eu