Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Wachsblumenstrauß – Live-Hörspiel

2. Dezember . 20:00 22:00

Miss Marple und der Bibliothekar Mr. Stringer treffen, als sie Geld für einen guten Zweck sammeln, auf den gerade sterbenden schwerreichen Mr. Enderby im Herrenhaus Hilfield Castle. Aufgrund der Tatsache, dass sich in der Nähe des Toten ein Lehmbrocken mit einem Schuhabdruck sowie eine Katze befinden, vor denen Mr. Enderby, wie allseits bekannt war, eine Todesangst hatte, informiert sie Inspektor Craddock über die Möglichkeit, dass es sich vielleicht um Mord und nicht, wie durch den Arzt des Toten bestätigt wird, um einen natürlichen Todesfall handelte.

Inspektor Craddock schenkt jedoch den Vermutungen keinen Glauben und Miss Marple ermittelt nun selbst, unterstützt von Mr. Stringer. So kommt es, dass sie bei ihren Ermittlungen heimlich die Testamentseröffnung belauscht. Dort hört sie zum einen ein handfestes Mordmotiv, nämlich eine sehr große Erbschaft, die auf mehrere Hinterbliebene aufgeteilt werden soll, und zum anderen, dass die Schwester des Toten, Cora Lansquenet, ebenfalls einen Mord an dem Erblasser vermutet.

Nach weiteren Recherchen im örtlichen Umfeld besucht Miss Marple unter einem Vorwand die Schwester des Toten. Doch sie kommt zu spät und kann diese ebenfalls nur noch, mit einer Hutnadel durch die Stuhllehne, erstochen vorfinden. Diesmal war es jedoch einwandfrei Mord, und Inspektor Craddock schaltet sich verärgert über Miss Marples Einmischung in die Ermittlungen ein.

Obwohl die Polizei nun offiziell ermittelt, bucht Jane Marple, eine exzellente Reiterin und Eignerin eines seltenen Broadbeech Damensattels von 1885, unter dem Vorwand, einen Reiturlaub machen zu wollen, ein Zimmer im Reithotel „Gallop“, dessen Eigentümer Hector Enderby einer der Hinterbliebenen ist und in dem sich aufgrund des ersten Todesfalles zur Zeit alle Erbberechtigten und damit die Verdächtigen aufhalten. Hier erfährt sie von einem möglicherweise wertvollen Gemälde aus dem Nachlass des alten Mr. Enderby, um welches sich die Erben streiten. Einer der Erben, George Crossfield, ist Kunsthändler und kennt den wahren Wert des Gemäldes. Miss Marple belauscht ihn, als er dies einer nicht zu erkennenden Person mitteilt und verdächtigt ihn deshalb der Morde. Allerdings fällt kurze Zeit später auch Crossfield einem Mordanschlag zum Opfer. Doch Miss Marple hat genug Indizien gesammelt und kann Miss Milcrest, die Gesellschafterin von Cora Lansquenet, als Täterin überführen. Am Ende macht der Eigentümer des „Gallop“ Miss Marple einen Heiratsantrag, den sie geschmeichelt ablehnt.

Livehörspiel nach Agatha Christie mit den Hörspielern Gabriele Schulze, Nina Vorbrodt, Marcus Mies und Jörg Kernbach.
Foto: Heiko Obermöller
Eintritt: 15,00

€15
Koblenzer Str. 78
Bonn, 53177 Deutschland
0228 / 36 28 39
www.kleinestheater.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.