Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Molière. Macht. Melatonin. – Teil 1: Die Lästigen – Nö Theater Köln – Theater unter der Zeder

10. Juli.19:30 - 21:30

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am 7. Juli 2022

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am 8. Juli 2022

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am 10. Juli 2022

 

Molière. Macht. Melatonin.                                                                   

das kleine theater freut sich auf der Außenbühne den Teil 1 zeigen zu können

Teil 1: Die Lästigen

Im Jahr 2022 wäre Jean-Baptiste Poquelin 400 alias Molière 400 Jahre alt geworden. Was hat der zweit meist gespielte Autor der Welt uns heute noch zu sagen? Was haben wir ihm zu sagen? Im Jubiläumsjahr entwickelt das nö theater zwei Projekte in Auseinandersetzung mit Molières Leben und Werk.

Der erste Teil widmet sich der ambivalenten Beziehung von Kunst und Macht. Nicht selten hat Molière sich, sein Ensemble und die Kritik an ihren Aufführungen auf der Bühne thematisiert. Das nö theater greift diese ironische Selbstreflexion anhand der fast vergessenen Einakter „Das Vorspiel in Versailles“ und „Die Plagegeister“ auf und sucht nach Analogien zur heutigen Situation von Kunstschaffenden:

Nach dreizehn Jahren Wandertheater auf den Marktplätzen Frankreichs gelingt Molière 1659 der Durchbruch in Paris. Fortan wird er von Ludwig XIV protegiert und kann nun seine Kritik und seinen beißenden Spott an Adel, Bürgertum und Bigotterie ungehindert artikulieren. Bis zu einer gewissen Grenze, und die wird nur durch den König selbst bestimmt. Darüber hinaus verlangen Ludwig XIV und sein Hofstaat regelmäßig und ungemein kurzfristig Erheiterungsstücke für besondere Festlichkeiten. Gefangen in dieser Widersprüchlichkeit hinterfragt Molière sich selbst in den sogenannten Schubladenstücken „Das Vorspiel in Versailles“ und „Die Plagegeister“.

„…so etwas ist noch nicht dagewesen, dass ein Lustspiel in vierzehn Tagen entworfen, geschrieben, einstudiert und aufgeführt wurde.“ (aus dem Vorwort zu „Die Plagegeister“)

„Das Stegreifspiel von Versailles ist das Lebendigste und Geistreichste, was Molière überhaupt geschrieben hat“ (Julius Bap)

 Schauspiel: Anne K. Müller, Asim Odobašić, Asta Nechajute, Felix Höfner, Lucia Schulz, Yannick Hehlgans

Inszenierung: Janosch Roloff

Bühne und Kostüme: Wiebke Lyss

Regieassistenz: Nele Thomalla

 

Die Produktion „Molière.Macht.Melatonin.“ wird finanziell getragen vom Fonds Darstellende Künste, dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Förderverein nö theater e.V.

Details

Datum:
10. Juli
Zeit:
19:30 - 21:30

Veranstalter

kleines theater
Telefon:
0228 / 36 28 39
E-Mail:
info@kleinestheater.eu
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

kleines theater
Koblenzer Str. 78
Bonn, 53177 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0228 / 36 28 39
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tickets: ohne Aufschlag im Theaterbüro (Mo.-Fr. 10 bis 14 Uhr), an der Theaterkasse (17.30 – 19.30 Uhr, Sonntags 13.30 bis 19.30 Uhr), Telefon 0228-362839, Mail: info@kleinestheater.eu

oder bei

i

(zzgl. Vorverkaufsgebühren)

Hier können Sie sich bereits vorab gemäß der Corona-Schutzverordnung NRW registrieren: https://anmeldung.derticketservice.de/