WDR4 Ausgehtipp vom 26.06.20

https://www1.wdr.de/kultur/flurgefluester-bonn-100.html

Schwarze Komödie „Flurgeflüster“ in Bonn

Von Stefan Keim

Das Kleine Theater Bad Godesberg zeigt ein Stück über zwei Menschen, die sich im Flur zwischen ihren Wohnungen treffen. Die beiden flirten, streiten – und eine Nachbarin bringt ihren Müll nicht raus. Audio starten, abbrechen mit Escape

Schwarze Komödie „Flurgeflüster“ in Bonn

WDR 4 Gut zu wissen. 25.06.2020. 02:44 Min.. Verfügbar bis 25.06.2021. WDR 4.

Audio Download . Download mit WINDOWS: Rechte Maustaste und „Ziel speichern unter“ oder „Link speichern unter“.

Niklas Iwannek alias Russell (Nummer elf)

Niklas Iwannek alias Russell (Nummer elf)

Die beiden sind frisch eingezogen. Charity in Apartment Nummer zwölf, Russell gegenüber in die Elf. Sie begegnen sich auf dem Flur, reden ein bisschen, er möchte flirten, sie eher für sich bleiben. Doch sie finden etwas, das beiden gegen den Strich geht. Die Nachbarin von Nummer zehn stellt ihren Müll vor die Tür und bringt ihn nicht runter. Irgendwann mieft es. Und die beiden jungen Leute, die sich immer nur Elf und Zwölf nennen, fassen einen etwas übermütigen Plan.

Das Stück „Flurgeflüster“ von Jason Hall spielt ausschließlich auf dem Flur zwischen den beiden Wohnungen. Es wird nicht nur geflüstert, sondern auch gestritten und gegrölt. Am Anfang ist die Aufführung eine heitere Komödie, ein Spiel der Annäherungen. Doch dann bekommt sie ungemütliche Abgründe und wandelt sich zum bedrohlichen Thriller. Nummer elf ist ein großer Alfred-Hitchcock-Fan und versucht, Nummer zwölf mit Filmabenden in seine Wohnung zu locken. Die zitierten Klassiker des Meisters der Spannung sind „Das Fenster zum Hof“ und „Psycho“. Manches davon findet sich bald in der Wirklichkeit wieder.

Leonie Houber spielt Charity (Nummer zwölf)

Leonie Houber spielt Charity (Nummer zwölf)

Stefan Krause inszeniert den Wechsel der Stimmungen mit Feingefühl und Souveränität. Niklas Iwannek spielt Nummer elf als sympathischen jungen Mann, der einige seltsame Seiten entwickelt. Grandios ist Leonie Houber als Nummer zwölf, die jede Wendung absolut glaubwürdig verkörpert und auch in kratzigen Momenten viel Charme entwickelt.

„Flurgeflüster“ ist ein abwechslungsreiches Zwei-Personen-Stück, bei dem man nie weiß, wie es weitergeht. Weil die Komödie immer in den Thriller kippen könnte und umgekehrt.

Termine

Bis 17. Juli fast täglich 19:30 Uhr, 12. Juli 15:30 Uhr

Adresse

Kleines Theater Bad Godesberg
Koblenzer Straße 78
63177 Bonn-Bad Godesberg

Karten

Telefon: 0228 – 36 28 39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.