LoCom – Kultur Barbara Voss im Gespräch mit… Frank Oppermann, kleines theater Bad Godesberg

Der Regisseur und Schauspieler Frank Oppermann leitet seit knapp einem Jahr das kleine theater Bad Godesberg. Er berichtet von seiner künstlerischen Karriere und lässt uns an seinen jahrelangen Erfahrungen, die er im Kulturbetrieb sammelte, teilhaben… und erzählt, was ihn bewog, die Leitung des kleinen theaters Bad Godesberg zu übernehmen. Natürlich ist die Corona-Krise, die die Kulturbetriebe besonders hart trifft, ein wesentlicher Bestandteil des Gespräches. Welche Ansichten vertritt er, welche Erfahrungen macht er im Alltag und was liegt ihm besonders am Herzen? Ein- und Ausblicke im persönlichen Gespräch mit Frank Oppermann. 

Das ausführliche Gespräch wurde am Montagabend, 4. Mai 2020 zwischen 21:00 – 22.00 Uhr bei Radio Bonn/Rhein-Sieg ausgestrahlt.  

Zu hören im weltweiten Livestream unter www.radiobonn.de –> Webradio 

und über die UKW-Frequenzen 

Alfter, Bonn, Bad Honnef, Bornheim, Königswinter, Lohmar, Meckenheim, Niederkassel, Rheinbach, St. Augustin, Siegburg, Swisttal, Troisdorf, Wachtberg

97,8

Im sonstigen Rhein-Sieg-Kreis

91,2 – 94,2 – 99,9 -104,2 – 107,9

Viel Spaß beim Hören! 

mit freundlicher Genehmigung der

Förderverein Lokalradio Bonn und Rhein-Sieg e.V.
LoComNET – Interkulturelles Netzwerk bürgerschaftlicher
Mitwirkung und Beteiligung an Medien und Kultur
– qualitätstestiert durch QMB – ArtSet  
mit seinen Einrichtungen
LoComMedienAkademie 
LoComMEDIA,
LoComKULTUR
LoComFORUM
 
LoComMedienAkademie
LoCom-Haus, Bachstr. 4, 53115 Bonn

Maximilian Gehrlinger wäre unser Werther gewesen….

Maximilian Gehrlinger – 601 Days of Werther

Maximilian Gehrlinger wäre unser Werther in Bad Godesberg gewesen. Wir hatten uns alle sehr darauf gefreut ihn auf diesem Gastspiel in der Rolle erleben zu dürfen. Ein wenig dürfen wir das jetzt trotzdem, das finden wir fantastisch!Spendet für die Festspiele: http://bit.ly/BGF-Spenden_________________________________________Infos zu den Festspielen: www.festspiele.hanau.deMärchenhaftes Hanau: www.grimms.hanau.de#bgf20 #homeoftheeinhorn #hanauerleben

Gepostet von Brüder Grimm Festspiele Hanau am Dienstag, 14. April 2020

Express 12.04.2020

https://www.express.de/bonn/zuspruch-in-corona-krise-promis-stehen-bonner-theater-mit-kreativer-botschaft-bei-36547824?originalReferrer=https://www.facebook.com/&originalReferrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2Furl%3Frct%3Dj&sa=t&url=https%3A%2F%2Fwww.express.de%2Fbonn%2Fzuspruch-in-corona-krise-promis-stehen-bonner-theater-mit-kreativer-botschaft-bei-36547824&ct=ga&cd=CAEYACoTMTc3OTU0NjA3MjIzMjUwMDM5NTIaYjEzMjExNDk1YzNhYTZlZjpjb206ZGU6REU&usg=AFQjCNEQNIMOOAknPN6dB-5oaUjmbW6t7w&fbclid=IwAR3kDVVMCSAslh0YwSXEPrewahkqbZGD9OXEr6wrp1HJfYkIhGzxlfiW3B0

Corona – Aufmunterung

Sabine Rübsamen hat gefragt und hat diese Beiträge zurückbekommen und zusammengestellt! Das ist das schönste Geschenk ever…… HERZLICHEN DANK!! Bis bald! Wir werden feiern!!
#barbaraköhler #bernhardschlink #steffenlaube #clausvaske #christinewestermann #rainerbielfeldt #irmaunddagmar #danielbreitfelder #johannesbrüssau #yannickhehlgans #leoniehouber #theopalm #vanessafrankenbach #dominikpenschek #patricprager #dirkwitthuhn #elisabethwukitsevits #heikeschmidt #sabinerübsamen #helmutrübsamen
#wirkommenwieder #wirsehenunsbald #wirliebendaskleinetheater #kleinestheater #frankoppermann #stefankrause

Zum Welttheatertag

Heute ist Welttheatertag! Wir feiern und gedenken dem Theater, das gerade in Deutschland und rund um den Globus in seiner so ureigenen Form nicht stattfinden kann. Jeder Versuch, es virtuell stattfinden zu lassen, bleibt ein Versuch, ein notdürftiger Ersatz, da nur der direkte Bezug zwischen der Bühne und den Zuschauern, das ist, was uns ausmacht und den Unterschied darstellt zum Film, Fernsehen und Streaming. Gerade dieses LIVE-Erlebnis ist es, was Theater so besonders macht. Jede Vorstellung ist ein individuelles Erlebnis für den Schauspieler, für das Publikum und im gegenseitigen Wechselspiel. Ich hatte das große Privileg rund 90 % unserer 225 Vorstellungen ansehen zu können. Und obwohl man das Stück vielleicht bereits 20 oder 25 mal gesehen hat, bleibt es spannend. Kleinigkeiten können plötzlich neue Perspektiven eröffnen. Die Stimmung im Saal kann ebenso das Geschehen auf der Bühne beeinflussen. Das ist Lebendigkeit, das ist spannend, das ist Theater. Wir treten in einen Dialog, der uns auf ganz besondere Art verbindet. Wir freuen uns auf den Tag, an dem wir das mit Ihnen wieder erleben dürfen! Und vielleicht ist diese Zäsur, die Chance zu erkennen, wie unverzichtbar Kultur eigentlich ist.
Frank Oppermann